Knappe Niederlage für Dritte

Die dritte Mannschaft des Schachklub Dülmen musste am Wochenende in der 2. Runde der Bezirksliga eine unglückliche Niederlage einstecken. Das Heimspiel gegen Türme Billerbeck ging knapp mit 3,5:4,5-Brettpunkten verloren. Am Spitzenbrett musste Berthold Reufer in den Partieverlust einwilligen. Immerhin ein Remis erkämpfte sich Humberto Ulunque-Villazon, der damit seine gute aktuelle Form unter Beweis stellte. Ebenfalls ein Unentschieden steuerte Mannschaftsführer Bernd Bickmann bei, der gegen den ehemaligen Dülmener Spieler Ludwig Bruins antrat. Ein etwas überraschende Niederlage musste Routinier Heinrich Lindemann akzeptieren. Es folgte ein weiteres Remis durch Robert Möws. Paul Rössing (Foto) konnte mit seinem Partiesieg seine Erfolgsserie fortsetzen; er ist jetzt schon seit über einem Jahr in der Mannschaft ungeschlagen. Am 7. Brett verlor Andreas Weise seine Einzelpartie, während am Nachbarbrett Nikolai Jarre mit seinem Partiesieg ein vollen Brettpunkt beisteuern konnte. Die knappe Gesamtniederlage wird das Dülmener Team nicht aus der Bahn werfen. Ziel des Aufsteigers muss es weiterhin sein, möglichst frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern.